Die Mediation...

... führt zu zukunftsgerichteten, nachhaltigen Lösungen. Sie ermöglicht eine wertschätzende Fortführung persönlicher und / oder geschäftlicher Beziehungen. Ziel der Mediation ist es, eine möglichst für beide Parteien vorteilhafte und zufriedenstellende Lösung zu finden (Win-Win) .

... ist, im Unterschied zu einem anwaltlichen Verfahren, keine einseitige lnteressensvertretung. Die Konfliktpartner/Medianten erarbeiten die Lösung selbst , so ist die Akzeptanz häufig größer und die Umsetzung der Lösung verläuft reibungsloser als nach einem gerichtlichen Verfahren .

... kann die eigene Position z.B. in arbeitsrechtlichen oder Scheidungsverfahren stärken .

... kann Impulse zur persönlichen Entwicklung der Konfliktpartner geben, Blockaden lösen, Klärung schaffen. Oft ist den Betroffenen nicht bewusst wo die genaue Ursache eines Konflikts oder einer belastenden Situation liegt. Die durch die Mediation erreichte Klarheit ist der erste entscheidende Schritt zur Lösungsfindung. Oft sind es auch nur Missverständnisse, die eine klare offene Kommunikation verhindern .

... spart Geld, da sich durch eine Klärung im Vorfeld die Kosten für weitere Experten (Anwalt, Notar, Architekt ... ) verringern.

Konflikte, die nicht konstruktiv bearbeitet werden, können zu erheblichen Kosten führen: Betroffene werden krank. Konflikte am Arbeitsplatz vergiften das Arbeitsklima. Die direkt und indirekt Betroffenen beschäftigen sich nicht mehr mit ihren eigentlichen Aufgaben oder Interessen, sondern vor allem mit dem Konflikt.

Der Mediationsprozess, betrachtet den Konflikt als Chance! Denn Konflikte gehören zu unserem Leben und können uns die Möglichkeit zur persönlichen Veränderungen und Weiterentwicklungen, bieten. Wir müssen die Chance eines Konflikts nur nutzen.

weiter » Die Phasen der Mediation